12.04.2016
Ausweitung des Service-Portfolios um Predictive- & Performance-Marketing

Beck Gruppe baut Online-Sparte durch Beteiligung an M2L weiter aus

Durch eine 50-prozentige Beteiligung an der Münchener Onlinemarketing-Agentur M2L bietet die Beck Gruppe ihren Kunden bald auch Predictive, Performance-, Display- und Affiliate-Marketing aus einer Hand. „M2L hat sich in den letzten Jahren spezialisiert und zählt in seinem Segment zu den erfolgreichsten Agenturen im deutschsprachigen Raum. Durch die Beteiligung können wir unseren Auftraggebern künftig integrierte 360-Grad-Lösungen vom Webshop über digitales Marketing bis hin zu Backoffice-Services und Fulfillment anbieten“, erläutert Ulrich Beck, Geschäftsführer der Beck Gruppe, seine Motive für diesen Schritt.

Egal ob Start-up, Mittelständler oder Konzern – viele Unternehmen möchten heute im „One-Stop-Shopping“ möglichst viele Dienstleistungen auf einmal abdecken. Hier sind Berater gefragt, die komplexe Prozessketten im Blick haben und den Kunden von der E-Commerce-Strategie über das Online-Marketing, die Optimierung des Webshops bis hin zur ERP-Plattform und zum Fulfillment beraten können. Nur wer alle Abläufe kennt, kann ganzheitliche und ressourceneffiziente Konzepte entwickeln und erwirtschaftet mit seinem Budget den höchstmöglichen Ertrag.

Die Beck Gruppe gliedert sich in die drei Geschäftsbereiche Fulfillment-Services, IT-Lösungen und Online-Dienstleistungen. Während die Outsourcing-Experten der PVS-Gruppe sich auf die Geschäftsfelder Warehousing, B2C-Auftragsbearbeitung und Callcenter-Services spezialisiert haben, unterstützen die Kollegen in der IT-Sparte ihre Kunden mit Customer-Care- und Billing-Lösungen, Cloud-Services sowie hochspezialisierten ERP-Anwendungen. M2L ergänzt seit neuestem die Online-Sparte der Beck Gruppe, zu welcher auch die auf E-Commerce-Consulting und Webshop-Lösungen spezialisierte dsb ebusiness GmbH gehört.

M2L und dsb ebusiness haben bereits in der Vergangenheit in verschiedenen Projekten erfolgreich zusammengearbeitet. „Wir haben schnell festgestellt, dass wir ähnlich ticken und uns mit unseren jeweiligen Stärken gegenseitig ergänzen“, meint Sebastian Menken, Geschäftsführer von M2L. Den Vorteil für die Kunden formuliert er so: „Unsere Auftraggeber haben Zugriff auf Experten mit unterschiedlichem Fachwissen. Sie profitieren von einer großen Ideenvielfalt, die nicht durch Informationsbrüche gebremst wird.“

M2L hat sich für 2016 ehrgeizige Ziele gesteckt: Sebastian Menken möchte umsatztechnisch in diesem Jahr die Drei-Millionen-Grenze überschreiten. Ab Mitte des Jahres werden die Münchener ihr Portfolio noch um Conversion-Optimierung und A-B-Testing ausweiten. Das Unternehmen befindet sich auf Wachstumskurs und sucht derzeit noch einen SEM-Manager. Zu den Kunden von M2L gehören GEORGE GINA & LUCY, ARTDECO und Playmobil.